Rezepte/ Suppen & Salate

Zucchini-Salat-Suppe warm oder gekühlt geniessbar..

Diese Suppe ist aus der Not hinaus entstanden. Ich habe mir vor 3 Wochen das Wadenbein gebrochen und bin viel abhängiger als es mir lieb ist. Zu Beginn konnte ich nicht mal mehr selber kochen. Doch Gottseidank ist das nun vorbei.

Aber das Einkaufen kann ich leider wirklich nicht selber erledigen. Und so muss ich immer unglaublich planen wenn ich meinen Mann zum Einkaufen schicke und selbst dann kann es sein, dass ich mich verrechne oder etwas vergesse. Und letzte Woche stand ich dann plötzlich am Abend vor dem Kühlschrank und es war nichts mehr drin als etwas Blatt-Salat, 2 Zucchini und die üblichen Kühlschrankfüller.

Also musste ich daraus etwas zaubern. Und das es bei mir ja meistens Suppe am Abend gibt, dachte ich mir, wieso nicht mal etwas Salat in die Suppe tun? Nach TCM ist das eigentlich sowieso der einzig richtige Weg Salat zu essen. Nicht roh und vor dem Essen, sondern gekocht (in der Suppe). Und schmecken tut er auch so 🙂

Und falls Du Dich wunderst, dass ich im Sommer immer noch Suppe zum Nachtessen esse, das ist tatsächlich so. Manchmal ist es aber auch mir zu heiss für Suppe, dann esse ich sie kühl (wie ein Gazpacho) oder lauwarm. Aber nie, nie direkt aus dem Kühlschrank, sondern ich nehme sie raus und lasse sie eine Weile stehen. Denn kaltes Essen hat nicht den kühlenden Effekt den wir gerne hätten. Sondern es regt alles an, damit wir noch mehr schwitzen. Das kannst Du bei meinem Beitrag Gerstenwasser nachlesen.

Aber so oder so haben die Zutaten die ich für die Suppe brauche eher einen kühlenden Charakter. Der kühlende Effekt sollte also auch im lauwarmen Zustand noch da sein. Ja die TCM hat ihre Tricks und Kniffe :).

Diese Suppe ist übrigens wegen den Erbsen und dem Mandelmus eine echte Eiweissmahlzeit. Also ideal nach dem Sport, wenn deine Muskeln Nahrung brauchen :).

Falls Du die Bouillon für die Suppe gerne selber machen möchtest, findest Du hier ein Rezept.

Zucchini-Salat-Suppe

Print Recipe
Portionen: 2-3 Zubereitungsdauer: 20 min

Zutaten

  • 1 Schalotte
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Zucchini (ca. 500 g)
  • 50 g Blattsalat, gewaschen
  • 6-7 dl Bouillon
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 TL Knoblauchgranulat oder 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Erbsli (TK oder frisch)
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 30 g Pinienkerne
  • Salz/Pfeffer bei Bedarf

Anleitung

1

Schalotte (und Knoblauch) fein hacken.

2

Zucchini waschen, in kleine Stücke schneiden.

3

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte (und Knoblauch) zugeben und anschwitzen.

4

Zucchini dazugeben und kurz andünsten.

5

Mit der Bouillon ablöschen und einige Minuten köcheln lassen.

6

Dann die Erbsli, den Salat und das Mandelmus dazugeben und weitere 5 min köcheln lassen.

7

Pfanne vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen.

8

Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten bis sie leicht braun sind und gut riechen.

9

Hat die Suppe die gewünschte Temperatur erreicht, dann zusammen mit dem Basilikum mit dem Pürierstab pürieren. Würzen.

10

Zum servieren mit den Pinienkernen bestreuen.

Hinweise

Du kannst die Suppe auch 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren und sie dann kurz vor dem Essen warm machen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply