Hauptgerichte/ Rezepte/ Suppen & Salate

Rüeblisuppe mit Knusper-Kichererbsen Rüebli förs Büebli :) (jo Meitli natürlech au)

In der kälternen Jahreszeit essen mein Mann und ich meistens eine Suppe zum Znacht. Die sind jeweils schnell gekocht, bringen etwas Wärme in den Bauch und sättigen.

Wir beide mögen die Suppen dick und cremig, eigentlich wahrscheinlich eher schon breiig. Wenn wir Besuch haben, muss ich dann jeweils einfach etwas mehr Flüssigkeit zugeben und aus 2 Portionen werden 4!

Die Rüeblisuppe ist eine unserer Lieblinge. Im Handumdrehen gemacht, schmeckt fein und sättigt. Und ein absolutes Must für alle Aargauer hihi

Rüeblisuppe mit Knusper-Kichererbsen

Print Recipe
Portionen: 2-3 Zubereitungsdauer: 40 min

Zutaten

  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Ingwer
  • 1 TL Currypulver
  • 600 g Rüebli, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1 dl Weisswein (oder natürlich auch Wasser)
  • 2 dl Bouillon (ich bevorzuge Hühnerbrühe)
  • 1 dl Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 240 g Kichererbsen (Bio, aus der Dose oder dem Glas)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Knoblauchpulver (natürlich geht auch frischer Knoblauch: eine Zehe)
  • 1/2 TL Salz

Anleitung

1

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kicherebsen abgiessen und abspülen. Abtropfen lassen. Dann in einer Schüssel mit dem Öl und den Gewürzen mischen.

2

Auf ein mit Backpapier belegtes Bachblech geben und in den vorgeheizten Ofen schieben. 30-35 min backen, bis sie knusprig sind.

3

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel dazu geben und kurz andünsten. Dann die Gewürze für 30 Sekunden mitdünsten.

4

Mit dem Wein, der Bouillon und der Kokosmilch ablöschen und die Rüebli dazu geben.

5

Für ca. 30 min köcheln lassen, bis die Rüebli weich sind.

6

Dann mit dem Stabmixer (oder in Blender) zu einer sämigen Masse verrühren. Bei Bedarf mehr Flüssigkeit (Wasser, Kokosmilch) dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7

In Suppenteller füllen und mit den Kichererbsen dekorieren.

Hinweise

Wir mögen unsere Suppen sehr dickflüssig. Natürlich kann man einfach mehr Flüssigkeit dazugeben und sie ist dünner. Auf dem Bild habe ich die Suppe noch mit Kürbisöl dekoriert. Es passen auch andere kaltgepresste Öle. Zum Beispiel ein Baumnussöl.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Daniela
    16. Dezember 2017 at 19:02

    Diese Suppe ist sooo lecker, habe sie jetzt schon 2x nachgekocht – Herzdank fürs Rezept! Kommt auch im Berner Oberland gut an mit den Rüebli 😉 Merci!

  • Leave a Reply