Browsing Tag:

vegan

Rezepte/ Süsses

Kürbis-Bananen-Muffins

Lang lang ist es her…. seit meinem letzten Rezepte-Post. Aber ich glaube das schöne und tolle Wetter war schuld daran. So weilte ich lieber in den Bergen beim Wandern oder Biken als zuhause an neuen Rezepten herumzutüfteln. 

Nun aber scheint die Hike- und Bikesaison sich dem Ende entgegen zu neigen und ich kann mich wieder vermehrt dem häuslichen Leben widmen.

Und was liegt nah im Herbst? Natürlich ein Kürbisrezept :). Wer mich und meinen Blog kennt, der weiss, dass ich den orangen Glücksbringer wirklich liebe und ihn sehr sehr viel verwende. Ob als Suppe, Ofengemüse, Quiche oder eben auch in süssen Rezepten. Kürbis macht alles mit und stärkt durch seine natürliche Süsse nebenher auch noch unsere Mitte. 

Weitere Kürbisrezepte findest Du hier: asiatischer Spaghetti-Kürbis-Wok, Bohnen-Kürbis-Blondies, Spaghetti-Kürbis mit Linsen-Bolognese, Kürbis-Süsskartoffelsuppe, Apfel-Kürbis-Porridge, Kürbiskuchen mit Schokosauce, Kichererbsen-Kürbis-Curry, Best-of-Kürbis Cookies

Dieses Rezept hier ist in der Kategorie Dessert anzusiedeln, da ich quasi ein Bananabread mit Kürbis und Schokodrops mische und daraus Muffins gemacht habe.

Wie immer überlasse ich es Dir, die Süsse zu definieren. Dieses Mal habe ich aber zusätzlich Schokodrops (mit Xylit) verwendet. Ich stehe den Zuckeraustauschstoffen eher skeptisch gegenüber, aber wahrscheinlich gilt auch hier: die Dosis macht das Gift. Und diese Drops von KoRo sind die ersten, die wirklich gut schmecken. 

Natürlich kannst Du die Drops auch weglassen und durch gehackte Nüsse oder getrocknete Cranberries ersetzten. Wie es Dir gefällt und beliebt… Das ist ja das Schöne an den meisten Rezepten. Wenn man sich ans Grundgerüst hält, dann ist man frei im improvisieren…

Ich habe bei diesem Muffinrezept übrigens versucht, nur mit Zutaten zu arbeiten, die jeder daheim hat. Ich hoffe, das ist mir gelungen – dann kann es nämlich sofort losgehen wenn der kleine Hunger kommt :).

Viel Spass damit!

Deine Regula

Kürbis-Bananen-Muffins

Print Recipe
Portionen: 6 Stk Zubereitungsdauer: 15 min Vorbereitung, 25 min backen

Zutaten

  • 90 g Dinkelmehl, hell
  • 30 g gemahlene Nüsse (bei mir Erdmandeln)
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 40 g Schokosdrops ohne Zucker (bei mir KoRo Schokodrops mit Xylit)
  • 100 g fein geriebener Kürbis (bei mir Butternut)
  • 50 g Jogurt (bei mir Kokosjogurt)
  • 2 EL Süsse (Ahornsirup, Zuckerersatz, Honig ....)

Anleitung

1

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2

Die trockenen Zutaten bis und mit Muskat mischen.

3

Die feuchten Zutaten mischen (evt. müssen die Bananen noch mit einer Gabel zermatscht werden)

4

Beides zu einem zähen, klebrigen Teig verrühren.

5

In eingefettete oder ausgekleidete Muffinformen füllen.

6

Im Backofen für 25 min backen.

7

Auskühlen lassen.

Hinweise

Ich friere schwarze Bananen (wenn ich sie nicht sofort verbacke) immer gleich ganz (d.h. mit Schale) ein. Dann brauche ich nicht noch zusätzliches Verpackungsmaterial. Wenn ich sie dann verarbeiten will, lege ich sie auf einen Teller und lasse sie auftauen. Dann schneide ich die Spitze ab und drücke die Banane aus der Schale. Nicht sehr appetitlich, aber effizient 🙂 Wenn Du findest, Schoko und Banane sei zu viel des Guten, dann ersetzte einfach die Schokodrops durch grob gehackte Nüsse oder durch Cranberries.