Browsing Tag:

sättigend

Frühstück/ Hauptgerichte/ Rezepte

Quinoa-Erbsen-Taler

Bis vor kurzem verband mein Mann das Wort Quinoa wohl eher mit einer Yogaposition als mit Nahrung :). Und man mag es kaum glauben, aber die Swiss (keine Werbung- nur Fakten :)) hat das geändert. Auf einem unseren letzten Flüge wurde uns nämlich ein Quinoa-Mango-Salat serviert. Und siehe da, der schmeckte meinem Liebsten so unglaublich gut, dass er sofort wissen wollte, was er denn da nun isst und ob ich das auch kochen kann 🙂

Natürlich kann ich das :). Ich gebe zu, auch meine Beziehung zu Quinoa war nicht immer nur von Liebe und Respekt geprägt. Ich musste einiges ausprobieren um zu merken, in welchem Kontext mir Quinoa schmeckt. Und mein Mann war wohl nicht ganz alleine mit der Meinung dass das Pseudo-Getreide nur etwas für extreme Gesundesser ist. Aber wie schon eingangs erwähnt, Wunder geschehen und Quinoa schmeckt.

Ich koche oft etwas mehr Quinoa als ich wirklich brauche. Dann habe ich immer etwas Gesundes auf Vorrat im Kühlschrank, dass sehr vielseitig einsetzbar ist. Ob als Frühstück, Salat oder einfach als Beilage, passen tut Quinoa eigentlich immer. Diese Taler hier sind denn auch so entstanden. Ich hatte noch Quinoa übrig und Hunger – eine gute Kombi für neue Rezepte 🙂

Meistens verwende ich eine Mischung (rot, schwarz, weiss), damit ich etwas Farbe auf dem Teller habe. Aber natürlich geht es auch nur mit dem weissen Quinoa.

Weitere Rezepte mit Quinoa: Hummus-Quinoa-Porridge, Quinoa-Bällchen, Quinoa-Pizza, weisse Schokolade mit Quinoapops….

Quinoa-Erbsen-Taler

Print Recipe
Portionen: 6 Stk (2 Personen) Zubereitungsdauer: 15 min

Zutaten

  • 250 g gekochtes Quinoa (ca. 60 g ungekochtes Quinoa)
  • 100 g Erbsen, TK, aufgetaut
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Kichererbsenmehl
  • 1 EL Hefe
  • 1 EL Chiasamen
  • Pfeffer
  • Kokosöl zum Anbraten

Anleitung

1

Erbsen mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse verarbeiten.

2

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren.

3

Die Masse zu 6-8 gleich grossen Talern formen.

4

In einer Bratpfanne das Kokosöl erhitzen und die Taler von jeder Seite 2-3 Minuten anbraten, bis sie innen schön warm und aussen goldig sind.

5

Mit Gemüse und einem Dipp servieren!

Hinweise

Die Hefe kann auch weggelassen werden. Ich mag den leicht käseähnlichen Geschmack. Auch die Chiasamen sind hier nicht unbedingt nötig, da das Kichererbsenmehl die Masse bindet.