Brote & Cracker/ Frühstück/ Rezepte

Sonntags-Brötchen ohne Mehl, aber mit viel Liebe...

Die meisten die meinen Blog lesen, wissen, dass ich es vermeide Brot zu essen. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen kreiert Brot laut TCM im Körper viel Feuchtigkeit und das möchte ich vermeiden. Denn Feuchtigkeit legt die Mitte (Verdauung) lahm und es ergibt sich ein Teufelskreis. Wenn unsere Mitte schwächelt, wird die Nahrung nicht mehr richtig verdaut. Das heisst, vieles bleibt unverdaut liegen und die Nährstoffe kommen nicht mehr ins System. Das Liegengebliebene verhindert dann ein Fliessen der Energie, die Mitte wird in der Folge noch mehr geschwächt.

Der andere – ebenfalls bekannte Grund- ist der, dass ich versuche Weizen (und das meiste Getreide) zu vermeiden. Das tue ich, weil ich sicher bin, dass wir Weizen in dieser hochgezüchteten Form nicht mehr verdauen können und er so Entzündungen im Körper auslöst.

Aber nun genug der Theorie 🙂

Lust auf Brot habe ich dennoch manchmal. Und ich weiss, dass das ein Problem vieler Leute ist, die auf Brot verzichten sollten. Häufige Frage: Mit was kann ich es denn ersetzten? Ich finde es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Mit Porridge, Brei und Eierspeisen schmeckt das Frühstück ebenfalls toll!

Aber eben am Sonntag darf es bei mir auch mal Brot sein. Mein Mann isst dann genüsslich seine Züpfe zum Frühstück und da ist es nicht immer einfach, einen Brei zu essen 🙂

Für diese Tage habe ich das Rezept von paleo360.de übernommen (und leicht abgeändert). Normalerweise versuche ich ja immer die Rezepte selber zu kreieren. Aber dieses hier ist wirklich so gut, dass ich es Euch nicht vorenthalten möchte. Die Brötchen bestehen aus gemahlenen Mandeln, Kokosmehl und Eiern. Sind also nicht vegan!

Aber machen extrem glücklich. Ich esse dazu meistens etwas Avocado oder meinen Tomaten-Basilikum-Aufstrich. Sie sättigen sehr lange und schmecken einfach toll.

Sonntags-Brötchen

Print Recipe
Portionen: 8 Zubereitungsdauer: 30 min

Zutaten

  • 180 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Kokosmehl
  • 30 g Leinsamen (im Cutter zu Mehl gemahlen)
  • 2 TL Backpulver
  • 4 Eier
  • 30 g Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Samen zum Dekorieren

Anleitung

1

Das Kokosöl in einer Pfanne schmelzen und leicht auskühlen lassen.

2

Ofen auf 180 Grad vorheizen

3

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.

4

Das Kokosöl, die Eier und den Apfelessig zu den anderen Zutaten dazugeben und gut vermischen.

5

Dann zu 8 kleinen Brötchen formen und im Ofen für ca. 15 min backen.

6

Herausnehmen und abkühlen lassen.

Hinweise

Die Brötchen sind sehr nahrhaft. Zwei pro Person reichen völlig. Auch zu viele Nüsse können Feuchtigkeit im Körper verursachen, deshalb gilt auch hier, alles mit Mass!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply