Frühstück/ Rezepte

Protein-Porridge Power für den Morgen!

Das Protein-Porridge ist aus einer Not heraus entstanden. Wir waren diesen Sommer an den Wochenenden oft wandern in den Bergen oder mit dem Bike unterwegs. Meist auch inkl. Übernachtung im Hotel.

Und gerade beim biken oder einer strengen Bergtour ist es mir extrem wichtig, dass ich richtig (warm) frühstücke. Leider haben die traditionellen Hotels oft noch sehr traditionelle (kalte) Frühstücksmöglichkeiten. Brot, Butter und Konfitüre. Einen Fruchtsalat aus der Dose. Und Joghurt. Und eine sehr gezuckerte Müslimischung.

Vor solchen Buffets stehe ich als TCMlerin dann meist ziemlich ratlos und würde am liebsten heulen. Inzwischen nehme ich für solche Fälle meine eigene Porridge-Mischung mit, damit ich zumindest warm in den Tag starten kann.

Da brauche ich nur noch heisses Wasser (das gab’s tatsächlich überall) und voilà, der Brei ist fertig. Das Protein Porridge sättigt aufgrund seiner Inhaltsstoffe länger als ein normales Porridge und gibt genügend Energie für den Morgen.

Ich toppe es wenn möglich mit Früchten (und zuhause zusätzlich mit Kokosjoghurt). Yammi. Natürlich kannst Du es auch noch süssen, mir reicht die Süsse der Früchte.

Ich habe tatsächlich in den meisten Hotels eine Milchalternative bekommen. Davon gebe ich dann jeweils noch einen Schuss über meinen Porridge um ihn etwas cremiger zu machen. Dann braucht es nur noch ein paar Früchte und es kann losgehen!

So gewappnet bin ich eigentlich immer gut in den Tag gestartet.

Topping auf dem Titel-Bild: Banane und ein Birnbrot-Kompott:

Für das Kompott brauchst Du: 2 Birnen, fein gewürfelt, 2 Backpflaumen, fein gehackt, 1/2 TL Vanillepulver, 1/2 TL Birnbrotgewürz

Alle Zutaten zusammen aufkochen und für ca. 10 min köcheln lassen. In ein Glas abfüllen und über Nacht ziehen lassen.

Weitere Porridge-Rezepte: Apfel-Kürbis-Porridge, Amaranth-Porridge,

Protein-Porridge

Print Recipe
Portionen: 7 Zubereitungsdauer: 15 min

Zutaten

  • 200 g Haferflocken
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Reisflocken
  • 40 g Mandeln
  • 35 g Kokosraspel
  • 25 g Quinoa (oder auch Quinoaflocken)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Anleitung

1

Alle Zutaten zusammen in einer Küchenmaschine zu einem feinen Pulver verarbeiten. In ein luftdichtes Gefäss verpacken.

2

Für eine Portion 4 EL mit ca. 150 g Wasser oder einer Milch-Alternative mischen. Kurz aufkochen und ziehen lassen.

3

Mit Früchten und Kokosjoghurt toppen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply