Rezepte/ Snacks, Saucen & Dips

Pfirsich-Chutney Sommer im Glas

Als ich meinen Buchweizen-Samosas geplant habe, war klar, dass ich dazu ein Mango-Chutney mache, einfach, weil ich bis dahin meine Samosas meistens mit Mango-Chutney gegessen habe. Ja, manchmal bin ich wirklich ein Gewohnheits-Tierchen :):

Aber auf dem Markt haben mich dann die gelben Pfirsiche angelacht. Schnell war der Plan vom Mango-Chutney Geschichte und ich war auf der Suche nach einem Pfirsich-Chutney Rezept. Ich habe verschiedene gefunden und sie dann so zusammen gemixt und auf meine Bedürfnisse angepasst, dass am Ende ein ganz neues dabei rausgekommen ist.

Ich verzichte bewusst auf raffinierten Zucker und nehme das kürzere Haltbarkeitsdatum in Kauf. Wenn Du nicht weisst, ob Du so viel Pfirsich-Chutney alleine essen magst, dann mach nur die Hälfte. Oder verschenk ein Glas davon. So gewinnt man Freunde :).

Statt Zucker habe ich mich für Dattelsirup entschieden. Eine andere Möglichkeit wäre Kokosblütenzucker gewesen. Beides Zuckeralternativen die mich aus verschiedenen Gründen überzeugen.

Zu den verschiedenen Zuckerarten oder Zuckeralternativen wurde schon unglaublich viel Gutes geschrieben und ich glaube, dass ich dazu nicht auch noch einen neuen Artikel schreiben muss. Ich verweise lieber hier auf zwei Artikel die ich zu diesem Thema gut und hilfreich finde: den einen von Hannah Frey und den anderen vom Zentrum der Gesundheit.

Falls Du bis jetzt kein grosser Chutney-Esser warst und Dich fragst, wozu Du denn das Chutney essen sollst, dann hier meine Antwort: Eigentlich zu fast allem!! Ich esse es zu Gemüse, Reis, Fleisch, Salat und  Falafeln und co. Einfach ausprobieren. Und ab und zu esse ich auch einfach ein Löffelchen ohne etwas 🙂

Das Schälen der Pfirsiche ist mit dem heissen Bad (siehe Rezept) etwas umständlich, aber sehr lohnenswert. Man kann danach die Haut einfach so abziehen. Aber Vorsicht, die Pfirsiche sind dann sehr sehr glitschig, also bitte nicht schneiden!

Hier nun aber endlich das Rezept:

Pfirsich-Chutney

Print Recipe
Portionen: ca. 6 dl Zubereitungsdauer: 40 min

Zutaten

  • 4 reife Pfirsiche
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe oder 1 TL Knoblauchgranulat
  • (1/2 TL Chiliflocken)
  • 50 g Dattelsirup
  • 10 g frischer Ingwer
  • 1 dl Apfelessig
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • sterilisierte Gläser (Gläser und Deckel 10 min in kochend heissem Wasser lassen und dann abtropfen lassen)

Anleitung

1

Pfirsiche etwas einschneiden. Für 1-2 min in kochendes Wasser geben und danach mit kalten Wasser abschrecken. Nun die Pfirsichhaut mit einem Messer entfernen.

2

Die (nun sehr sehr glitischgen :)) Pfirsiche in kleine Würfelchen schneiden.

3

Schalotte und Knoblauch fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben oder ganz fein schneiden.

4

Alle Zutaten in einer Pfanne mischen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 20 min kochen, bis es nach Konfitüre aussieht 🙂

5

Das Chutney in die Gläser füllen und fest verschliessen. Dann auskühlen lassen.

Hinweise

Da das Chutney keinen raffinierten Zucker enthält, hält es sich ca. 1-2 Wochen im Kühlschrank. Also am besten schnell aufbrauchen :)- ist aber wirklich nicht so schwer.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply