Rezepte/ Snacks, Saucen & Dips

Essig-Honig-Zwiebeln ...die tolle Beilage...

Eingelegte Zwiebeln stehen schon sehr lange auf meiner To-Do-Liste.

Ich hatte letzten Sommer in einem Restaurant als Vorspeise ein veganes Türmchen aus Quinoa, Avocado und eingelegten roten Zwiebeln gegessen. Eine Kombi, die mir so extrem gut geschmeckt hat, dass ich es nie ganz vergessen habe.

Leider ist/sind meine To-Do-Listen immer relativ lang und nicht nur Blog-spezifisch. Und so kann es dann sein, dass fast ein Jahr vergeht, bevor etwas von den vielen Ideen auch tatsächlich umgesetzt wird.

Aber ich will nicht klagen und diese Essig-Honig-Zwiebeln haben sich wirklich gelohnt. Ich habe ein grosses Glass für mich zubereitet und nach einer Woche war es leer. Einfach so!!

Man kann diese Zwiebeln aber auch einfach wirklich zu allem essen. Zu Gemüse, Getreide, in Buddha-Bowls, als Beilage zu Fleisch und Käse, in Salaten… also wirklich fast zu allem.

lch habe die Zwiebeln bewusst nicht roh eingelegt, so sind sie leichter verdaulich und es kommt zu keinen Blähungen und sonstigen unangenehmen Nebenwirkungen.

Aber nun genug geschwärmt, am besten probierst Du es selber aus!

Die Buddha-Bowl besteht übrigens aus: Quinoa, Broccoli mit Knusper-Buchweizen, Ofen-Kichererbsen und den Essig-Honig-Zwiebeln mit einem japanisch angehauchten Dressing.

Essig-Honig-Zwiebeln

Print Recipe
Portionen: 1 Glas, ca. 500 ml Zubereitungsdauer: 20 min

Zutaten

  • 3 grosse rote Zwiebeln
  • 200 ml Apfelessig
  • 300 ml Wasser
  • 2 EL Honig (oder alternative Süsse)
  • 2 TL Salz

Anleitung

1

Zwiebeln in Ringe schneiden.

2

Zusammen mit den anderen Zutaten in einer Pfanne zum köcheln bringen.

3

Für 2-3 min köcheln lassen.

4

Dann in der Pfanne auskühlen lassen und in ein Glas füllen.

5

Im Kühlschrank aufbewahren.

Hinweise

Hält sich bis zu 2 Wochen im Kühlschrank. Schmeckt gut als Beilage zu Grilladen, Salaten, Budda Bowls usw...

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply