Brote & Cracker/ Frühstück/ Rezepte/ Süsses

Süsskartoffel-Kokos-Brot ein süsser Start in den Tag...

Happy New Year!!!

Na, hast Du einen Vorsatz fürs neue Jahr gefasst? Und hältst Du dich immer noch daran? Oder bist Du bereits gescheitert?

Die ganz Schlauen unter uns kommunizieren ihre Vorsätze ja nicht, dann merkt auch keiner, wenn man sie -kaum gefasst -schon wieder bricht 🙂

Dieses Jahr habe ich mir in der Tat nicht so viel Neues vorgenommen. Ich habe eigentlich noch genug damit zu tun, die Vorsätze von den letzten Jahren einzuhalten 🙂

Natürlich gibt es aber immer wieder die ein oder andere Kleinigkeit, die man ändern könnte. Aktuell versuche ich in ernährungstechnischer Hinsicht mal wieder eine Weile auf Getreideprodukte zu verzichten. Das mache ich ab und zu für ein paar Wochen. Einfach weil ich das Gefühl habe, dass es meinen Darm entlastet, gerade nach Phasen wie Feiertagen oder Ferien.

Und dieser Verzicht macht sehr kreativ. V.a wenn es um das Frühstück geht. Denn Hafer und Co. fallen weg und oft bleibt nur noch ein Ei übrig. Und da ich nicht jeden Tag ein Ei essen kann und möchte, probiere ich immer mal wieder andere Dinge aus.

Gut, wenn Du das Rezept anschaust, wirst Du merken, dass es nicht ganz ohne Ei geht. Obwohl ich kann mir gut vorstellen, dass man die Eier durch Chiaeiern (1 Ei = 1 EL Chia und 3 EL Wasser, 5 min stehen lassen) ersetzten kann. Dann wäre das Brot sogar vegan. Schreib mir doch, wenn Du es ausprobiert hast!

Natürlich hat mein Süsskartoffel-Kokos-Brot nicht wirklich viel mit einem Brot gemein. Es ist süss, feucht und teigig. Aber die Form kommt in etwa hin 🙂 Man könnte es auch als Kuchen betiteln. Das überlasse ich ganz Dir und Deiner Kreativität.

Auch was die Zubereitung angeht, sind Dir keine Grenzen gesetzt. Ich mag das Brot getoastet und mit einem Klecks Kokosjogurt (oder Schafjogurt) und etwas Fruchtkompott. Aber vielleicht kombinierst Du die Süsse des Brotes ja mit einer Guacamole. Tobe Dich aus, das neue Jahr kennt keine Grenzen 🙂

Viel Spass!

Süsskartoffel-Kokos-Brot

Print Recipe
Portionen: 6-8 Zubereitungsdauer: 20 min Kochzeit, 50 - 60 min Backzeit

Zutaten

  • 350 g Süsskartoffeln, geschält und in kleine Stücke geschnitten
  • 80 g Kokosmehl
  • 200 ml Mandelmilch (oder sonstige Milchvariante, je nach Ernährungsform)
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1/4 TL Nelken, gemahlen
  • 1/4 TL Muskat, gemahlen
  • 1 TL Vanilleessenz

Anleitung

1

Die Süsskartoffelwürfel mit Wasser bedeckt weich kochen (ca. 15-20 min).

2

Dann Wasser abgiessen und die Kartoffeln mit einer Gabel zerstampfen.

3

Etwas auskühlen lassen.

4

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

5

Das Kokosmehl, die Gewürze und das Backpulver mischen und gut verrühren.

6

Die Eier zusammen mit der Mandelmilch und dem Kokosöl zu dem Kartoffelstampf geben. Gut verrühren.

7

Dann die trockenen Zutaten dazu geben und zu einem Teig verrühren.

8

In eine mit feuchtem Backpapier ausgelegte Cakeform (20cm) geben . Danach im vorgeheizten Ofen für 55 min backen.

9

In der Form für 10 min auskühlen lassen, aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Hinweise

Das Brot hält sich gut eingepackt im Kühlschrank für eine Woche. Idealerweise wird es zum Frühstück getoastet und mit Kompott oder nature verzehrt. Falls Du Dich nach Paleo ernährst, musst Du schauen, dass das Backpulver paleokonform ist (Bsp. Reinweinstein).

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply