Frühstück/ Rezepte/ Süsses

Apfel-Haselnuss-Muffins Wie Apfelwähe ohne Teig...

Ich habe meine Muffinsformen wieder entdeckt. Jahrelang fristeten die ein trauriges Dasein im Schrank. Es gab mal eine Zeit, da habe ich v.a Muffins gebacken. Dann kamen die Minimuffins und dann lange nichts mehr, was neue Formen benötigt hätte…

Aber als Frühstück hat so ein Muffin die genau richtige Grösse. Deshalb wollte ich diese „Neu“Entdeckung gebührend einweihen. Und natürlich musste in das Rezept auch meine neue grosse Liebe, das Kokosmehl. Kokosmehl ist genial. Zum einen ist es glutenfrei, was aber in meinem Fall nicht mal eine grosse Rolle spielt. Zum anderen ist es schon nur so einfach leicht süsslich und schmeckt nach Kokosnuss und man kann deswegen gut Zucker einsparen.

Natürlich kann man es auch für salzige Speisen brauchen (siehe Blumenkohlpizza), aber in den süssen mag ich es unglaublich gerne. Leider ist es nicht ganz so einfach, damit Rezepte zu kreieren. Kokosmehl bindet sehr stark, das heisst, man muss mehr Flüssigkeit zugeben als in einem normalen Rezept mit Mehl. Es wird empfohlen auf 30 g Kokosmehl zusätzlich ein Ei zuzugeben oder eben mehr Flüssigkeit. Deshalb muss ein Rezept manchmal ziemlich lange getestet werden, bis es funktioniert. Auch geht das Kokosmehl wegen dieser hohen Bindefähigkeit nicht so gut auf wie normales Mehl.

Nun aber zum Rezept 🙂

Apfel-Haselnuss-Muffins

Print Recipe
Portionen: 6 Zubereitungsdauer: 10 min, 22 min Backzeit

Zutaten

  • 200 g Apfelmus
  • 2 Eier
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Honig
  • 1 Apfel, geraffelt oder in ganz feine Stückchen geschnitten
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 30 g Kokosmehl
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 1,5 TL Backpulver

Anleitung

1

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2

Muffinform einölen oder mit etwas Mehl bestäuben.

3

Apfelmus, Eier, Honig und Kokosöl gut vermischen.

4

Apfelstücke dazugeben.

5

Trockene Zutaten separat mischen und dann dazugeben.

6

Teig in 6 Vertiefungen verteilen und in den Ofen schieben und für 20-22 min backen.

Hinweise

Die Muffins halten sich gut verpackt im Kühlschrank über mehrere Tage.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply