Frühstück/ Rezepte/ Snacks, Saucen & Dips/ Süsses

Apfel-Hafer-Chrömli ...duftet himmlisch...

Ich gebe es zu. Aktuell ist es wirklich mein liebstes Frühstück. Das Cookie oder eben im Aargauer Dialekt, das Chrömli.

Es ist alles drin, was ich zum Frühstück und vor dem Sport brauche und es kommt ohne Zucker aus. Und es riecht beim machen immer so fein nach Apfelkuchen aus dem Ofen.

Das Apfelmus ist entweder hausgemacht oder wenn es schnell gehen muss aus dem Glas. Bitte beim gekauften Mus darauf achten, dass nicht doch noch Zucker zugesetzt wurde.

Falls Du Gojibeeren nicht kennst, das sind kleine rote getrocknete Beeren, die süss-säuerlich schmecken. In der chinesischen Medizin werden sie benutzt um Blut aufzubauen. Besonders gut sind sie für die Augen. Falls Du also oft trockene Augen haben solltest, sind die Gojibeeren oder Gojibeerensaft genau das richtige für Dich. Einfach in den Porridge oder dein Müesli mischen.

Apfel-Hafer-Cookies

Print Recipe
Portionen: 12 Stk Zubereitungsdauer: 10 min Vorbereitung, 20 min backen

Zutaten

  • 270 g Apfelmus
  • 80 g Datteln getrocknet
  • 30 g Gojibeeren (oder süsser: Rosinen)
  • 100 g Hafer
  • 40 g Mandeln gemahlen
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanilleessenz
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Leinsamen, gemahlen
  • 3 EL Wasser

Anleitung

1

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2

Datteln fein hacken (Küchenmaschine oder von Hand)

3

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren.

4

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech mit einem Löffel 12 gleich grosse Kugeln formen.

5

Kugeln etwas flach drücken und in den Ofen schieben.

6

Für 20 min backen.

7

Auskühlen lassen.

Hinweise

Die Cookies können in einer Dose im Kühlschrank für mehrere Tage aufbewahrt werden. Ich mache sie mir jeweils am morgen im Ofen nochmals warm.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply