Browsing Category

Kuchen

Kuchen/ Rezepte/ Süsses

Marroni-Apfelcake Ein himmlisch nussiger Herbstcake

Unglaublich aber wahr. Der Herbst hat uns voll im Griff und der Winter klopft wohl auch schon bald an die Türe.  Und damit ist die Marronisaision eröffnet- Juhui!

Hier in der Schweiz spielt die Marroni eine grosse Rolle. V.a wenn sie gekocht, püriert, mit Zucker und Schnaps gemischt zu Vermicelles verarbeitet wird. Serviert mit Rahm und Meringues ein klassisches Herbst- und Winterdessert. Aber eigentlich viiiiiiiel zu süss 🙂

Ich wollte in diesem veganen Rezept möglichst wenig Zucker verwenden. Natürlich bin ich mir bewusst, dass es im Marronipüree bereits Zucker drin hat. Darum auch die Bio Variante mit Rohrohrzucker. Und dieser Zucker reicht dann auch grad für den ganzen Kuchen.

Also viel Spass beim herbstlichen backen!

Marroni-Apfelcake

Print Recipe
Portionen: 10 Zubereitungsdauer: 75 min

Zutaten

  • 200 g Marroni-Püree (Bio), gefroren, aufgetaut
  • 60 g Kokosöl
  • 1 reife Banane
  • 200 g Apfelmus
  • 200g Mandeln gemahlen
  • 50 g Dinkelmehl (oder auch Buchweizenmehl)
  • 2 TL Backpulver
  • 2 säuerliche Äpfel (Bsp. Boskop)

Anleitung

1

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

2

Marroni-Püree, Kokosöl, Banane und Apfelmus mit dem Mixer pürieren.

3

Mandeln, Dinkelmehl und Backpulver dazugeben und vorsichtig unterrühren.

4

Eine Cakeform (25 cm) mit feuchtem Backpapier auslegen und Teig einfüllen.

5

Äpfel schälen und in gleichmässige Spalten schneiden und in den Teig drücken.

6

Im Ofen 50 min backen.

7

Auskühlen lassen.

Hinweise

Hält sich im Kühlschrank ein paar Tage.