Allgemein/ Hauptgerichte/ Rezepte

Linsen-Burger vegane Eiweissquelle...

Immer wenn ich zum Grillieren eingeladen werde, biete ich an, einen Linsensalat mitzubringen. Das bringt etwas Abwechslung aufs Buffett, er schmeckt und sättigt gut und bis jetzt habe ich immer viele Komplimente dafür erhalten. Vor allem haben die Vegis und Veganer so auch noch eine mögliche Eiweissquelle.

In diesem Beitrag geht es aber nun nicht um diesen Linsensalat, nein es geht um Linsen-Burger (sonst wäre ja der Titel extrem irreführend hihi). Aber die Geschichte der Linsen-Burger beginnt nun mal mit einem Linsensalat den ich dieses Wochenende an ein Familienfest mitbringen sollte.

Und zwar koche ich meistens für eine grosse Salatschüssel grad mal ein ganzes Pack (500 g) Berg-Linsen.

Als ich dieses Mal die ganze Pfanne voll mit gekochten Linsen sah, überkamen mich doch Zweifel, ob das nun nicht etwas zuviel des Guten ist. Denn wir waren nur zu sechst. Und deshalb habe ich mich entschieden, nicht alle gekochten Linsen zu benützen.

Und diese Rest-Linsen mussten ja ebenfalls noch verarbeitet werden. Und da kam mir die Idee zu den Linsenburgern. Dieses Mal bewusst ohne Ei, also ein veganes Rezept.

Die Burger schmecken gut zu verschiedenen Salaten, mit einer Salsa oder auch einfach so als Snack für zwischen durch. Bei mir machen sie diese Woche die Eiweissbeilage in meinem Mittagessen aus.

Falls ihr Euch fragt, wieso dass in vielen meiner Rezepte immer wieder Kreuzkümmel vorkommt, dann hat das verschiedene Gründe. Zum einen schmeckt er mir einfach unglaublich gut :). Und auf die andere Seite hilft Kümmel (und auch die anderen wärmenden Gewürze) die Verdauung anzukurbeln und schwer verdauliche Nahrungsmittel besser zu verdauen. Und da Linsen ja für einige nicht so gut verdaulich sind, baue ich jeweils grad etwas in meine Gerichte ein, was helfen sollte…

Ich selber habe überhaupt keine Probleme Linsen zu verdauen. Und sonst rate ich den Leuten, es mal mit geschälten Linsen (gelb oder rot ) zu versuchen. Die müssen viel kürzer gekocht werden und können meistens ohne Probleme verdaut werden.

Falls Du nicht so auf Linsen stehst, aber dafür auf Bohnen, dann versuch doch mal meine Schwarze Bohnen-Burgerli.

Linsen-Burger

Print Recipe
Portionen: je nach Grösse 8-12 Zubereitungsdauer: Kochzeit: 30 min, Zubereitung: 15 min, Backzeit: 25 min

Zutaten

  • 400 g gekochte Berg-Linsen (entspricht ca. 150 g ungekochten Linsen)
  • 1 Handvoll Küchenkräuter
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 EL Leinsamen
  • 2 EL gemahlene Mandeln

Anleitung

1

Linsen nach Anleitung kochen. Auskühlen lassen.

2

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

3

Leinsamen und Mandeln in einem Cutter zu Mehl verarbeiten.

4

Alles zusammen in einer Küchenmaschine (oder mit den Stabmixer) zu einer einheitlichen Masse verarbeiten.

5

Zu kleinen Burgern formen.

6

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Ofen für 25 Min backen. Nach 15 min Backzeit die Burger wenden.

Hinweise

Die Mengenangabe der ungekochten Linsen kann nicht ganz genau erfolgen, je nach Alter nehmen die mehr oder weniger Wasser auf. Sollte die Masse zu feucht sein, kurz stehen lassen, damit die Leinsamen und Mandeln die Feuchtigkeit aufnehmen können und evt. dann noch etwas mehr Mandeln und Leinsamen dazumischen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply