Allgemein/ Snacks, Saucen & Dips

Auberginendipp ...fein zu Grillgemüse oder Crackern...

Kennt ihr das? Kaum wärmt die Sonne ein wenig, dann werden die Grills aus dem Winterschlaf geholt.  Man(n und Frau) wird geselliger, lädt Leute ein oder wird eingeladen. Und um das Menu muss sich keiner Gedanken machen. Hauptsache es kommt vom Grill.

Grundsätzlich finde ich das cool. Nur leider ist es ja meistens so, dass die Beilagen selten wahnsinnig gesund oder abwechslungsreich sind. Bei den Gesunden gibt es diverse Salate zum Grillgut und bei den Geniessern Chips, Brot und Saucen. (Falls ihr Euch fragt, was es bei uns gibt: wir haben gar keinen Grill hihi).

Aber dippen muss sein 🙂 Hier also eine leichte Auberginenvariante.

Auberginendipp

Print Recipe
Portionen: 2 Zubereitungsdauer: 40 min

Zutaten

  • 2 Auberginen
  • 2 EL Tahine (Sesampaste)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1 Zitrone, Saft
  • 1 TL Salz
  • 1 Handvoll glatte Petersilie

Anleitung

1

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2

Auberginen rundherum mit einer Gabel einstechen. Zusammen mit den ungeschälten Knoblauchzehen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

3

Im Ofen für 30-40 min backen, bis die Auberginen weich sind. Die Knoblauchzehen bereits nach 20 min aus dem Ofen nehmen.

4

Die Auberginen entweder schälen oder mit einem Löffel ausschaben. Knoblauch schälen.

5

Auberginenfleisch und die restlichen Zutaten in eine Küchenmaschine geben. Kurz mixen, bis eine gleichmässige Masse entsteht.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply